no | iso-9001-praxis.de - 31.08.2017

Verspätete Lieferungen können besonders in Zeiten von exakt kalkulierten Just-in-time Produktionsstrategien eine ganze Produktion lahmlegen. Somit kann das Lieferantenmanagement durchaus als relevanter Risikofaktor im Unternehmen gesehen werden und sollte, wie Kapitel 6 „Planung" der ISO 9001:2015 vorschreibt, genauer analysiert und geplant werden.

 

Bei der Lieferantenauswahl zählt nicht nur der Preis

Das Lieferantenmanagement hat durch die gestiegenen Anforderungen und immer schneller benötigten Lieferungen einen enormen Wandel durchlaufen. Im Vergleich zu den letzten Jahren ist mittlerweile nicht nur der Preis wichtig, sondern auch Qualität, Zuverlässigkeit und Flexibilität nehmen einen hohen Stellenwert ein. Diese Veränderung hat gravierende Auswirkungen auf die Auswahl des passenden Lieferanten. Zusätzlich hierzu ist es wichtig die Lieferantenauswahl regelmäßig zu überprüfen und wenn notwendig einen Lieferantewechsel durchzuführen. Nur so kann durchgehende eine entsprechende Qualität des Lieferantenmanagements aufrechterhalten werden.

Gute Lieferanten bringen gute Qualität

Die Qualität der eigenen Produkte steht in direkter Abhängigkeit mit der Qualität der gelieferten Produkte. Liefern Lieferanten durchgehend gute Qualität wird die Qualität der eigenen Produkte im Markt unterstützt und finanzielle sowie Imageschäden können vermieden werden. Ebenfalls werden geringe Sicherheitsbestände und  eine Sicherung der eigenen Lieferfähigkeit realisierbar. Dies ist jedoch nur möglich, wenn das Lieferantenmanagement als Teil des Qualitätsmanagement aufgenommen wird.

Lieferantenmanagement als geschlossener Geschäftsprozess

Lieferantenmanagement wird als systematische Steuerung der Lieferantenbeziehungen verstanden. Hierbei ist kein allgemein gültiger Lieferantenmanagement-Prozess vorgeschrieben es haben sich jedoch verschiedene Begrifflichkeiten etabliert.

Bild 1: Lieferantenmanagementprozess

 

Instrumente zur Integration in den QM-Prozess

Um das Lieferantenmanagement in den Qualitätsmanagementprozess zu integrieren ist es notwendig verschiedene Instrumente zur Verfügung stehen zu haben und diese in der richtigen Phase des Prozesses anzuwenden.

Bild 2: Mögliche QM-Werkzeuge im Lieferantenmanagement